Der Zenit des Jahres ist überschritten und die Tage werden kürzer. Die Planeten ziehen ihre Bahnen und auch die Erde lässt sich nicht lang bitten, bei dem Tanz der Galaxie. Wir für unseren Teil begnügen uns mit einer weiteren Veröffentlichung für unsere Hörerschaft. Der Zenit des Jahres ist überschritten und die Tage werden kürzer. Die Planeten ziehen ihre Bahnen und auch die Erde lässt sich nicht lang bitten, bei dem Tanz der Galaxie. Wir für unseren Teil begnügen uns mit einer weiteren Veröffentlichung für unsere Hörerschaft. 

Die erste Veröffentlichung im August trägt den Titel „Electric Necropolis [A New Epitaph]“ und ist eine Co- Produktion des französischen Künstlers Julien A. Lacroix und der chilenischen Kombo Humanfobia. Die Musik entstammt den Bereichen Avantgarde, Expermiental und Dark-Noise. Zwar werden noch weitere Genres berührt, jedoch trifft der Begriff „Ghost-Drone“ am besten. 

Euch erwartet Musik, die einem Horrorfilm entnommen sein könnte. Genretypisch werden keine Schlaginstrumente verwendet. Eine gewisse Rhythmik entsteht allein durch die Spielweise einiger Instrumente. Insgesamt liegt der Fokus auf Flächentönen und Stimmungen, was den einzelnen Klängen Raum und Zeit gewährt, um ihre Wirkung zu entfalten. So entsteht der Eindruck eines Netzes aus Gedanken, dass einer Psyche entspringt, die von Geistern geplagt ist.

Hier geht´s zum Download...

Electric Necropolis Cover 1

 

Weiterführende Informationen sind zu finden unter: Weiterführende Informationen sind zu finden unter: 

http://julienadrienlacroix.fr/music 

https://humanfobia.jimdo.com