ôSoLaFaTo

  • Für die Hitze des Sommers versorgt Spheredelic euch mit einem weiteren Ambientalbum, mit dem ihr es euch im Schatten eines Baumes liegend, gleich noch entspannter machen könnt. Unser diesmonatiger, kostenfreier onlinerelease trägt den Titel ôSoLaFaTo und wurde von The Celestial Eye / L'Œil Céleste aufgenommen.

     

    ôSoLaFaTo ist ein dreigeteiltes Album, jeder Part improvisiert, jedoch auch inspiriert von drei unterschiedlichen indischen Ragas, ohne die Musik per se indisch klingen zu lassen. Diese Dreiheiligkeit an musikalischen Themen umschreibt die ebenfalls drei Aspekte der großen Gottheit Tripurasundari, eine der zehn Mahavidyas des hinduistischen Glaubens.

     

    Die drei ist eine stete Konstante in diesem musikalischen Werk, der dreiköpfigen Gottheit gewidmet, denn auch die Vorbereitungen, Aufnahmen und das abmischen dieses besonderen Albums haben drei Jahre gedauert. In persönlichen, intimen Momenten in Raum und Zeit, haben die Künstler dieses spirituelle Album erschaffen, als Instrumente dienten ihnen u.a. sowohl eine bundlose als auch elektrische Gitarre, diverse Effektpedale, aber auch das Flüstern einer Flöte spielt in dieser Fusion aus emotionalem Ambient und modalem Drone ein paar leise Töne...

     

    Hier geht´s zum Download

    The Celestial Eye

     

    https://www.facebook.com/loeilcelestealchemy/
    https://celestialeye.bandcamp.com/

  • For the heat of this summer Spheredelic is releasing right another ambient record, for you to chill in the shadow of a tree whilst listening to it. This months free record release goes by the title ôSoLaFaTo and was recorded by The Celestial Eye / L'Œil Céleste.

     

    ôSoLaFaTo is a record with three distinct parts, each improvised, based on three indian ragas, yet still not sounding like traditional indian music. This trinitiy of musical themes is supposed to describe the three aspects of the great goddess Tripurasundari, on of the ten Mahavidyas in hinduism.

     

    Three seems to be a constant in whilst recording this record, dedicated to the three headed goddess, as it also took three years to record this spiritual music, born in specific moments in space and time. The artists took a long time to prepare for these musical impros, as well as mixing this acoustic and electronic elements (fretless guitar, electric guitar, effects and even some flute whisperings) afterwards to create this fusion of ambient, emotional and dronish sounds that they had envisioned...

     

    Here is the download

    The Celestial Eye

     

    https://www.facebook.com/loeilcelestealchemy/
    https://celestialeye.bandcamp.com/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Nähere Informationen entnimmst du unsererer Datenschutzerklärung