Das verfluchte Jahr 2020 neigt sich nun endlich dem Ende zu. Auch wenn der Spuk nächstes Jahr noch nicht vorüber sein wird, fühlt es sich doch etwas erleichternd an es überstanden zu haben. Wir hoffen ihr habt, trotz der Umstände, ein frohes Fest mit euren Liebsten verbringen können.

Wir wünschen euch einen guten Rutsch und alles Beste für 2021!

Den krönenden Abschluss des Spheredelic-Jahres macht Christian Fiesel mit seinem mittlerweile siebten Release bei uns: "In The Garden Of Decay". Es ist ein wahrer Festschmaus für Ambient-Enthusiasten, denn man wird über eine Stunde lang verwöhnt von düsteren Soundscapes, tiefen Reverbs und melancholischen Syntheziser-Wänden.

Tracks wie "No Lights Over The Empty City" oder "Calling The Empty Station" erwecken Blade Runner-esque Bilder vor dem inneren Auge und passen gut zu der dystopischen Stimmung von 2020. "This One Little Piece Of Time" ist über 20 Minuten lang und erfrischend experimentell, mit durchdachter Progression, einem prall gefüllten Stereobild und schönen Synth-Einlagen.

Die verträumten Klänge laden ein zu grübeln über die Gegenwart, erwecken Hoffnung für die Zukunft und erinnern an vergangene Tage, in denen alles ein wenig einfacher war. Es ist ein Soundtrack für die Abende an denen man sich einfach mal ausklinken möchte. Ein Mittel gegen all den Lärm und die Unruhen. Eine musikalische Untermalung für stille Nächte, in denen der Schnee langsam fällt und dieser unseren Garten des Verfalls ein wenig verschönert. Bleibt nur zu hoffen, dass der nächste Frühling ihn vielleicht wieder erblühen lassen wird.

 

Hier geht´s zum Download

 

In the gaarden of decay

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Nähere Informationen entnimmst du unsererer Datenschutzerklärung