Dark Ambient,

  • Spheredelic presents a new publication with [ÓWT KRI] from Finland. The album of [ÓWT KRI] "Sound of Liquid" breaks with all norms of the today's high definition sounds standards. But exactly this puts out the charm of this album.

    Tonally  "Sounds of Liquid" reminds you to an admission from the depths of a cellar vault. Dark, melancholy structures are breathed in by analogous and digital instruments and let you think back to old silent film classics. The album contains six admissions, the last piece  "Elevators" has a play duration of 30 minutes and will let you drive even deeper into the sound vaults of [ÓWT KRI]. The coverart designed by Luuvaloa.

    The album, like before can be downloaded for free.

    Sounds-of-Liquid-WB

  • Weihnachten ist vorüber und das Jahr 2017 ist schon bald Vergangenheit. Vor uns liegen noch ein paar Tage und am Montag begrüßen wir 2018. Für den Jahreswechsel wünschen wir euch einen guten Rutsch und ein tolles Silvester, das euch mit viel Freude ins neue Jahr befördert! 

    Zum Jahresausklang freuen wir uns sehr darüber, euch ein weiteres Werk von Fabio Keiner präsentieren zu dürfen. Das Werk mit dem Titel „Opus Zero“ ist bereits seine dritte Veröffentlichung auf Spheredlic. Euch erwarten vier Tracks aus dem Bereich Dark Ambient, die sich nahtlos in seine vielen Werke einreihen. Die gut 50 Minuten Spielzeit werden getragen von einer meditativen Grundstimmung und bieten viele interessante Klangmodulationen.  

    Fabio Keiner ist Österreicher und lebt in Wien. Weiterführende Informationen und mehr Musik von ihm findet ihr auf den unten genannten Webseiten oder in unserer Musik-Sektion.

    Hier geht´s zum Download

     

    opus zero

     

    Mehr Informationen: 

    https://fabiokeiner.bandcamp.com

    http://fabiokeiner.photoswarm.com

    https://facebook.com/fabio.keiner 

  • Der Zenit des Jahres ist überschritten und die Tage werden kürzer. Die Planeten ziehen ihre Bahnen und auch die Erde lässt sich nicht lang bitten, bei dem Tanz der Galaxie. Wir für unseren Teil begnügen uns mit einer weiteren Veröffentlichung für unsere Hörerschaft. Der Zenit des Jahres ist überschritten und die Tage werden kürzer. Die Planeten ziehen ihre Bahnen und auch die Erde lässt sich nicht lang bitten, bei dem Tanz der Galaxie. Wir für unseren Teil begnügen uns mit einer weiteren Veröffentlichung für unsere Hörerschaft. 

    Die erste Veröffentlichung im August trägt den Titel „Electric Necropolis [A New Epitaph]“ und ist eine Co- Produktion des französischen Künstlers Julien A. Lacroix und der chilenischen Kombo Humanfobia. Die Musik entstammt den Bereichen Avantgarde, Expermiental und Dark-Noise. Zwar werden noch weitere Genres berührt, jedoch trifft der Begriff „Ghost-Drone“ am besten. 

    Euch erwartet Musik, die einem Horrorfilm entnommen sein könnte. Genretypisch werden keine Schlaginstrumente verwendet. Eine gewisse Rhythmik entsteht allein durch die Spielweise einiger Instrumente. Insgesamt liegt der Fokus auf Flächentönen und Stimmungen, was den einzelnen Klängen Raum und Zeit gewährt, um ihre Wirkung zu entfalten. So entsteht der Eindruck eines Netzes aus Gedanken, dass einer Psyche entspringt, die von Geistern geplagt ist.

    Hier geht´s zum Download...

    Electric Necropolis Cover 1

     

    Weiterführende Informationen sind zu finden unter: Weiterführende Informationen sind zu finden unter: 

    http://julienadrienlacroix.fr/music 

    https://humanfobia.jimdo.com

  • The zenith of the year is over and the days are getting shorter. The planets take their orbits and also the earth participates in the dance of the galaxy. For our part we are proud to present our audience a new Release.The zenith of the year is over and the days are getting shorter. The planets take their orbits and also the earth participates in the dance of the galaxy. For our part we are proud to present our audience a new Release. 

    The first Release in August is titled "Electric Necropolis [A New Epitaph]" and is a co-production of the French artist Julien A. Lacroix and the Chilean combo Humanfobia. The music comes from the genres Avantgarde, Experimental and Dark-Noise. Although other genres are touched, but the term "Ghost-Drone" is the best. 

    The music, you can expect, could be taken from a Horrorfilm. Generally no percussion instruments are used. A certain rhythm is produced by the kind of playing of some instruments. Overall the focus is on surface tones and moods, which gives the individual sounds space and time to unfold themselves. This creates the impression of a mind that is plagued by ghosts.

    Here is the download...

    Electric Necropolis Cover 1

     


    For further information, please visit: For further information, please visit: 

    http://julienadrienlacroix.fr/music

    https://humanfobia.jimdo.com

  • Christmas is over and the year 2017 will soon be the past. We have a few more days ahead and on Monday we‘ll welcome 2018. We wish you a happy New Year and a great New Year's Eve for the turn of the year! 

    At the end of the year we are very happy to present you another work of Fabio Keiner. The work with the title "Opus Zero" is already his third publication on Spheredlic. You can expect four tracks of the Dark Ambient, which fit seamlessly into his many works. The more than 50 minutes of playing time are carried by a basic meditative mood and offer many interesting sound modulations. 

    Fabio Keiner is Austrian and lives in Vienna. More information and more music from him can be found on the websites below or in our music section.

    Here is the download 

    opus zero

     

    Moe informations: 

    https://fabiokeiner.bandcamp.com

    http://fabiokeiner.photoswarm.com

    https://facebook.com/fabio.keiner 

  • Die letzte Veröffentlichung in diesem Jahr ist das Album „Psalm 22“ von Fabio Keiner.

    Es ist seine zweite Veröffentlichung auf unserem Label. Wie auf dem bereits 2015 erschienenen Album „Zayin“, folgt er in seinem neuen Werk dem roten Faden des von Drones geprägten Dark Ambient.

    Die ersten drei Stücke stellen eine virtuelle Harfenimprovisation dar. Sie gehen in einer kontemplativen Stimmung auf, die aus sich stets modulierenden tonalen Nuancen organische, beinahe visuelle Konstruktionen schafft.

    Das Hauptstück „Psalm 22“ lädt dann zur eigentlichen Meditation ein. 44 Minuten tonale Verschiebungen und Layers von atmospherischen Klängen, die direkt in die Zukunft führen.

     Hier geht´s zu Download

    Psalm 22 Cover

  • This year´s last edition is the album „Psalm 22“ by Fabio Keiner. It´s his second release on our label. As already presented on his 2015 album release „Zayin“, he follows the red line of drone inspired dark ambient.

    The first three tracks constitute a virtual harp improvisation. They come up with a contemplative mood that creates organic, almost visual contructions - evoked by permanently modulating tonal nuances.

    The main piece „Psalm 22“ introduces the main meditation. 44 minutes of tonal shifts and layers of atmospheric sounds leading directly to the future.

    Free Download

     

    Psalm 22 Cover

  • Spheredelic präsentiert im März das Album „Zayin“ von Fabio Keiner.

    Fabio Keiner ist ein in Wien (At) lebender Muilti-Media Künstler, der auch nach Prag (CZ) und München (D) Ausschau hält. Er benutzt für seine Musik VST-Plugins und generative Programme. Er kann eine Reihe von Veröffentlichungen vorweisen, am wichtigsten ist dabei „The Unsung Song“ mit Christiane Offenbar - veröffentlicht auf treetrunkrecords.

    Das Album zeigt das Genre Dark Ambient in einer sehr intensiven Art und Weise. Der Sound ist geprägt von einer digitalen Kälte, die mittels Drones und Soundscapes in der Spannung zwischen Bedrohlichkeit und Meditation ein Eigenleben entfaltet.

    „Zayin“ ist ein Tribut an den verstorbenen genialen spanischen Komponisten Guerrero Marin, der als einer der ersten sich mit fraktaler Komposition befasste - sein abstraktes Album 'Zayin' ist ein mystischer Begriff/ Zustand/ Zahlenzauber: 7.

    Fabio Keiner befindet sich auf der spirituellen Suche nach dem Leben in der Leere, nach dem Licht in der Dunkelheit. Er lädt euch ein, ihn auf seiner transzendenten Mission zu begleiten!

    Free Download

    Fabio Keiner

    Cover Zayin 500

  • In March Spheredelic presents the album „Zayin“ by Fabio Keiner.

    Fabio Keiner is a Vienna (AT) based multi-media artist. He is open minded towards Prague (CZ) and Munich (D) as well. He uses VST-plugins and generative programmes for his music. He possses a serious amount of releases, the most important is „The Unsung Song“ with Christiane Offenbar - edited by treetrunkrecords.

    The album exhibits the genre dark ambient in a highly intensive manner. The sound is dominated by the digital coldness of drones and soundscapes. It unfolds an own life in the tension between threat and meditation.

    „Zayin“ is a tribute to the dead genius composer Guerrero Marin who is been one of the first persons dealing with fractal composition – his abstract album „Zayin“ is a mystic term/ state of mind/ magic number of 7.

    Fabio Keiner is on a spiritual serach for the life in the void, for the light in the darkness. He invites you to accompany him on his transcendental mission!

    Here is the free download

    Fabio-Keiner

    Cover-Zayin-500

  • After a hiatus during winter, Spheredelic is finally awakening from its slumber and already has some fresh music for you! And as usually, all for free!

    This time we are publishing the record 'Before the Law' by stəˈkæs.tɪk ˈmjuː•zɪk (Stochastic Music). Gianni Pereta and Christiano d'Avena are the two artist behind this project, which they founded 2014 in rome. Inspired by the works of Jannis Xenakis and Karl Heinz Stockhausen, this project serves as an outlet to create contemporary classical music, combined with dark ambient and some experimental techno. Another member of the band would be, as abstract as it sounds, stochastical methods, e.g. probabilites, statistical mechanics and so on, which influence their compositions and therefore, contrary to the precision of drum computers and such, makes the music sound more alive.

    So... how does this record sound then? A dark drones wobble here and there, sounds played in reverse, voice samples, stretched out and distorted in such ways the they seem reminiscent of a prayer to Cthulu. All of this builds a soundscape that is constantly moving and changing, evolving in such an organic manner that makes it sound alive and distinct to other typical compositions, which are bound in structure by rhythm and beat measure...

    Here is your download

    Stochastic Music Cover

  • Somnambule & Klaus Niendorf presents "Klang Des Atems" live in the St. Markus Church, Oldenburger St. 19 - 25, Kiel @ the "Gaardener Kuturfrühling 2016". Come and enjoy the journey with flutes by Klaus Niendorf and ambient soundscapes by Somnambule....

    Intake 6.45pm - Start 7.00pm

    !!!!FREE ENTRY!!!!

    Klang Des Atems

  • Another spheredelic.com release is ready for release! This time, we have the record 'The Complete Invertcaution' by the greek Band 'Saint De L'abime' for you, but what can one musically expect?

    'The Complete Invertcaution' could without hesitation be used as the soundtrack for a spooky movie, as the backgroundmusic for a hike in a dark forest after midnight, or even as the muzzak in a dystopian elevator. Slowly erupting soundscapes made out of noise and strange noises, some pianosound here and there bursting through the dark nature of the ambient beneath, modern effects as well as few pushing, yet still minimalistic beats.

    'The Complete Invertcaution' is no party record, it rather invites the listener to just close his eyes and make up his own movie in his inner eye. No chorus refrain, chorus schematic, but rather a constantly changing story, filled with almost silent piano melodies, drone-soundscapes and many more sounds.

    'Saint De L'abime' are new on the spheredelic label, but if you look them up online you will see: dang, they have a lot of releases already! The spectrum of this music reaches from minimalistic drone to strange ambient and dark contemporary classical music, all with the common topic to send the listener on a musical voyage by himself...

    Here is the free download with the option to donate!;-)

    saint de l abime cover

    Bandcamp:
    https://saint-de-l-abime.bandcamp.com/
    Soundcloud:
    https://soundcloud.com/saint-de-l-abime
    Youtube:
    https://www.youtube.com/user/geop2009

  • Eine weitere Veröffentlichung auf Spheredelic.com steht zur Veröffentlichung bereit! Dieses Mal haben wir für euch das Album 'The Complete Invertcaution' des griechischen Projekt 'Saint De L'abime' im Gepäck, doch was erwartet uns da musikalisch?

    'The Complete Invertcaution' ist ein Album, dass ohne Probleme als Soundtrack zu Gruselfilmen dienen könnte, als Hintergrundmusik eines düsteren Waldspaziergangs nach Mitternacht, als Beschallung in einem dystopischen Fahrstuhl. Langsam aufbauende Soundlandschaften aus Noise und wirren Geräuschen, vereinzelt Pianoklänge die das dunkle Dickicht des Ambientuntergrunds durchstoßen, moderne Effekte sowie sporadisch treibende, jedoch immer noch minimalistische, Beats.

    Das Album 'The Complete Invertcaution' ist keine Partymusik, sondern verleitet eher dazu, einfach mal die Augen zu schließen und im Geiste seine eigene Geschichte zu spinnen. Kein übliches Strophe, Refrain, Strophe Schema, sondern eine sich ständig wandelnde Erzählung, von leisen Klavierpassagen zu düsteren Drone-Soundscapes, gespickt mit Melodien und Klängen.

    'Saint De L'abime' ist zwar neu auf dem Spheredelic Label, wer aber mal einen Blick auf die Bandcampseite wirft wird schnell feststellen: Saint De L'abime hat ja schon über ein Dutzend Alben veröffentlicht! Das Spektrum dieser Musik reicht von sehr minimalistischem Drone über kruden Industrial-Ambient zu neoklassischer Musik, breit gefächert aber immer mit dem Grundgedanken, den Hörer zu musikalischen Reisen zu verführen...

    Hier geht´s zum kostenfreien Download mit Spenden Option!;-)

    saint de l abime cover

    Bandcamp:
    https://saint-de-l-abime.bandcamp.com/
    Soundcloud:
    https://soundcloud.com/saint-de-l-abime
    Youtube:
    https://www.youtube.com/user/geop2009

  • Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu, aber noch nicht unser Repertoire an kostenfreien Veröffentlichungen! Dieses Mal freuen wir uns über den zweiten Release „Not Yet“ der Band Accent Aigu auf unserem Netlabel Spheredelic. Das Projekt Accent Aigu der beiden Künstler Max Gael Martin (Kasachstan) und Izgina (USA) wurde 2011 gegründet, und unter dieser Kollaboration haben sie schon viele Alben und EPs unterschiedlichster Musikgenres auf diversen Labels veröffentlicht. Wer sich über den vorherigen Release auf Spheredelic informieren möchte, findet die Rezension zu „Astral Flowers“ hier: http://www.spheredelic.com/de/music/accent-aigu-astral-flowers-sd-058-detail.html

     #drone #electro #noise #ambient #darkambient #lowercase #fieldrecordings #minimal #triphop #electronic #postnoise #dub #lofi #other #spokenword #ritual #schamanistic #musiqueconcrËte

     Diese Sammlung an Hashtags zeigt wunderbar, wie breit gefächert die viele Musik von Accent Aigu ist. Ebenso ist es auch dieses elektronisch-experimentelle Album, das man aber eher als Compilation diverser Tracks und Soundschnippsel der letzten drei Jahre sehen sollte. Inhaltlich hängen sie jedoch alle zusammen, inwiefern, das beschreibt die Band für uns:

    "A new adventure in which we go and take you with us, leads us away from the usual earthly milieu, where there is only space, there is nothing habitual, only beautiful views on the orbits of unprecedented worlds. Have a nice trip, here it goes! Let's go!
    Are you ready? Not yet?"

     

    Free Download

    Accent Aigu Not Yet Cover 1000

     

    Viel Spafl beim hören und entdecken, Wege und Pforten in das musikalische Hasenloch findet ihr unter folgenden Links:

     

    https://soundcloud.com/accent_aigu

    https://www.discogs.com/artist/5346452-Accent-Aigu

    https://accentaigu.bandcamp.com/

    https://www.facebook.com/accentaiguband

    http://twitter.com/Mark_century21

  • The year 2017 draws closer to its end, but not the catalogue of our free releases! This time, we are pleased to welcome Accent Aigu with yet another release, called 'Not Yet', on our netlabel Spheredelic. The project Accent Aigu has been founded in 2011 and is the collaboration of Max Gael Martin (Kazakstan) and Izgina (USA). Since then they have released quite the amount of records and eps on different labels already, having a very broad spectrum of musical genres they cover. If you are keen to read more about their first release on Spheredelic, here is the review of 'Astral Flowers': http://www.spheredelic.com/de/music/accent-aigu-astral-flowers-sd-058-detail.html

    #drone #electro #noise #ambient #darkambient #lowercase #fieldrecordings #minimal #triphop #electronic #postnoise #dub #lofi #other #spokenword #ritual #schamanistic #musiqueconcrËte

    This collection of hashtags beautifully demonstrates the broad diversity of Accent Aigu's releases and musical affinities. And so is this electronic-experimental record, though one should see it more as a compilation of tracks and snippets over the last three years. But, as the band themselves describe it, they all do follow the same thematical narrative:
    "A new adventure in which we go and take you with us, leads us away from the usual earthly milieu, where there is only space, there is nothing habitual, only beautiful views on the orbits of unprecedented worlds. Have a nice trip, here it goes! Let's go!
    Are you ready? Not yet?"

     Accent Aigu ist highly productive and a deeper look into their releases is definitely worth it, as there is more to discover than this record might suggest.

     

    Free Download

    Accent Aigu Not Yet Cover 1000

     

    Have fun and enjoy yourselves whilst tumbling down this sonical rabbit hole, paths and gates into it can be found here:

     

    https://soundcloud.com/accent_aigu

    https://www.discogs.com/artist/5346452-Accent-Aigu

    https://accentaigu.bandcamp.com/

    https://www.facebook.com/accentaiguband

    http://twitter.com/Mark_century21

  • Unsere zweite Veröffentlichung im Juli ist ein Double-Feature, das das brandneue Album “Profundidades” (2016) als auch das Reissue des Albums “Euphonies” (2011) von  Nigromante beinhaltet. Jegliche Musik als auch Ideen stammen von Ebvleb. Das Bild für die Covergestaltung wurde entworfen von Marvin Narciso MMXV.

    Das Projekt Nigromante wurde zwischen 1997/98 gegründet. Die schattenhafte Figur, die sich hinter Nigromante verbirgt, ist inspiriert von der Wirkung der völlig verfallenen Friedhöfe Guatemalas. Nigromante will in der Dunkelheit der Nacht gehört werden, bei reinem Kerzenlicht, um den Sound besondere Gefühle entfesseln zu lassen. Es ist die Musik der Gräber und der nächsten Dimension. Sie stellt direkten Kontakt mit den verlorenen Seelen her , die zwischen der nächsten und der diesseitigen  Dimension hin und her wandern.

    Nigromante ist einzigartig. Seine Musik präsentiert eine mittelalterlich angehauchte Aura moderner, necroespiritueller Kompositionen. Nigromante ebezcihnet seine Musik als “NecroSpitiritual Occult and Ethereal Nostalgia”. Er benutzt mittelalterlich klingende Pianos, Oboes, Streicher, die alle mittels Synthesizer erzeugt worden sind.

    “Profundidades” MMXVI

    Nach 5 jahren der Stille  nahm Mr. EbVleB wieder seine Aktivität auf,  die durch die tiefsten Gefühle und tiefgründigsten Ideen geprägt war, um an einem neuen Werk zu arbeiten ,. Sein Anliegen war es, eine ausgefeiltere und spirituellere Ebene der Musik zu finden. Profundidades ist eine Reise in die Atmosphäre des Todes.
    Düstere Bilder, die fremdartige Gefühle evozieren, öffnen erneut eine Pforte zu der nächsten Dimension, die es ermöglicht jenseits der Existenz in dieser Zeit und diesem gegebenen Augenblick hinüberzufließen. Aufgenommen wurde PROFUNDIDADES sporadisch in wenigen Tagen. Es ist ein Mix tausender Details...Jede Sekunde davon wurde mit einer Leidenschaft kreiert, die nach Antworten auf die diesseitige Existenz sucht.

    Nigromante PROFUNDIDADES Cover 500

    “The Euphonies” MMXI

    2011 erlebte Nigromante einen ernsthaften Augenblick der musikalischen Eingebung und erschuf “The Euphonies” - ein Werk, das aus vier Sätzen besteht. Eine prachtvolle Arbeit mit einer Vielzahl an fortschreitenden Rhythmen, die einen Tanz zwischen den Sounds entstehen lassen.

    Hier geht´s zum Download

    Nigromante The Euphonies Cover 500

  • Our second release in July is a double feature including the brand new album “Profundidades” as well as the reissue of the EP “The Euphonies” by Nigromante.
    All music and ideas by Ebvleb. The picture for the cover layout was created by Marvin Narciso MMXV

    The project Nigromante was founded between 1997/98. The shadowy figure behind Nigromante is inspired by and operating in the most deteriorated graveyards of Guatemala.    Nigromante is to be listened to in the darkness of night, with pure candlelight, in order to feel the sound unleash specific emotions.  It is the music of graves and the next dimension aiming at a direct contact with the lost souls of those who wander between the next dimension and this one. Nigromante is UNIQUE, a medieval modern aura of necroespiritual compositions.

    Nigromante describes his music as “NecroSpitiritual Occult and Ethereal Nostalgia”. He uses sounds of medieval pianos, oboes, strings, etc. - all created with synths.

    “Profundidades” MMXVI

    After 5 years of silence Mr. EbVleB restarted activities with his deepest ideas, emotions, and feelings to create again a  new opus, trying to find something more elaborated and spiritual beyond the music.  Profundidades is a journey into the Death Atmosphere, lugubrious images evoking strange feelings open again a portal to next dimension – in order to flow beyond the existence in this time and moment. Recorded sporadically in a couple of days PROFUNDIDADES mixes thousands of details, …every second was created with passion - trying to find an answer to this existence.   

    Nigromante PROFUNDIDADES Cover 500    

    “The Euphonies” MMXI

    In 2011 Nigromante experienced a serious musical moment and created “The Euphonies”, an opus in 4 chapters. A magnificent work with a lot of progressive rhythms which dance between every musical layer of sounds.

     

    Here is the download

    Nigromante The Euphonies Cover 500

  • "Some say the end is near.
    Some say we'll see Armageddon soon.
    I certainly hope we will.
    I sure could use a vacation from this."
    TOOL - ∆nema

    Mit „Non-Genesis“ veröffentlicht Spheredelic zum zweiten Mal, in diesem Jahr, ein Album von Superalma Project.

    Dieser Release hat einen narrativen Faden, der sich durch das gesamte Album spinnt, einen Gegenentwurf zur biblischen Schöpfungsgeschichte, der Genesis. In der heutigen Welt, wo Trump Präsident ist, die Alt-Rechts-Bewegung so viele Anhänger hat, überall Terror auf unschuldige Menschen losgelassen wird, braucht es einen Neuanfang, eine Anti-Genesis bzw Non-Genesis, in der die Welt von all diesem Übel befreit, gereinigt wird. Dazu passend sind auch die Titel der in zwei Teile gegliederten LP, 'The Self-Disembowelment of God' sowie 'The Skies Above Declare the Death of God's Purpose for Mankind', thematisch und zum Teil musikalisch, lässt sich dieses Album wunderbar mit TOOLs Track ∆nema vergleichen.

    Wie klingt nun dieses neue Werk von Igor Almeida, dem Künstler hinter Superalma Project? Im ersten Part erwartet uns ein ruhiger, melancholischer Einstieg, voller düsterer Klänge im Hintergrund, die vor sich hinwabbern, einzelne Geräusche, die verzerrten Engelsstimmen gleichen. Nach wenigen Minuten nimmt der Sound an Fahrt auf, die Geräusche werden dominanter, bis schließlich ein verzerrter Bass und Synthesizer einsetzen, die eine Endzeitstimmung heraufbeschwören, die sich bald auch wieder in sonderbare Geräusche auflöst, jene verzerrten Engelsstimmen, Geräuschartefakte und auch eine Orgel aus dem Jenseits. Noch mehr Noise und unverständliche Stimmen zerlegen die Song Struktur komplett, bevor zum Schluß des ersten Parts ein düster treibender Beat die vollständige Auflösung des Göttlichen erzählt.

    Im zweiten Teil erzählt Superalma Project die Geschichte weiter, das wohlwollende Göttliche ist tot, die Zeit der Reinigung steht bevor. Traurige Klänge bereiten die Menschheit darauf vor, begleitet von einem ständig anwachsendem Beat und glitchy Sounds. Mal verstimmt all das und wir hören wieder verzerrte sakrale Sounds, bis dann doch wieder die Apokalyptische Stimmung einsetzt.

    Mit dem Kontext einer 'Non-Genesis', versetzt dieses Album den Hörer auf eine Reise, in der die Geschichte, nicht durch Worte, sondern durch Klänge erzählt wird. Und genau so etwas sollte Musik schaffen können, was sie hier wunderbar demonstriert und mal wieder beweist, was für ein großartiger Künstler Igor Almeida ist.

    Hier geht´s zur Non Genesis

    Non Genesis Cover

    Weiter Infos unter:

    http://superalmaproject.com
    http://facebook.com/superalmaproject
    http://instagram.com/superalmaproject
    http://superalma.bandcamp.com
    https://www.youtube.com/user/superalmaproject
    http://Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  •  "Some say the end is near.

    Some say we'll see Armageddon soon.
    I certainly hope we will.
    I sure could use a vacation from this."
    TOOL - ∆nema

    With 'Non-Genesis', we at spheredelic are proud to release the second record by Superalma Project in this year.

    This release has a specific narrative to tell, a counterpart to the biblical story of creation of all mankind, the genesis. In our modern world, where someone like Trump gets elected President, where the Alt-Right movement is gaining popularity, where innocent people have to suffer under religious terrorism, we need some kind of new beginning, a Anti-Genesis or Non-Genesis, cleansing the whole world. Fitting to this theme are also the titles of this two-part LP, 'The Self-Disembowelment of God' aswell as 'The Skies Above Declare the Death of God's Purpose for Mankind', having thematical and a bit musical similarities to TOOLs ∆nema.

    So, how does this latest release by Igor Almeida, the mastermind behind Superalma Project, actually sound? The first part starts with calm, melancholic sounds, after a while dark noises in the background join in, some of them resembling distorted voices of angels. These gain more and more dominance in this soundscape, till a gritty bass and synthesizer transform this into some endtime is coming' hymn, which soon dissolves again into artifacts of noises, the aforementioned voices of angels and some strange organ from beyond. Then even more noise and unintelligible voices deconstruct this first part even further, with a gloomy beat telling the story of the complete annihilation of any benevolent deity.

    In the second part the story continues, the benevolent divinity is dead, the time for cleansing is upon us. Sad sounds are preparing mankind for this Non-Genesis, supported by increasing dark beats and glitchy noises. A break in all of this makes place for some distorted sacral sounds, but not for long and the apocalyptical soundscape from before flushes it all away.

    With the context of a 'Non-Genesis' in mind, this record places every avid listener on a journey, where the story is told not with words, but with music. And exactly that is the purpose of music and once more demonstatrates, what great a musican Igor Almeida is.

    Here is the Non Genesis

    Non Genesis Cover

    Weiter Infos unter:

    http://superalmaproject.com
    http://facebook.com/superalmaproject
    http://instagram.com/superalmaproject
    http://superalma.bandcamp.com
    https://www.youtube.com/user/superalmaproject
    http://Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Nach einer längeren Pause kommt Spheredelic aus seinem Winterschlaf und hat gleich wieder neue, kostenfreie Musik für euch!

    Dieses Mal veröffentlichen wir das Album 'Before the law' der Band stəˈkæs.tɪk ˈmjuː•zɪk (Stochastic Music). Gianni Pereta und Cristiano d'Avena sind die beiden Künstler hinter dem Projekt stəˈkæs.tɪk ˈmjuː•zɪk, welches sie 2014 in Rom gegründet haben um, inspiriert von Jannis Xenakis und Karl Heinz Stockhausen, kontemporäre klassische Musik mit dunklem Ambient und einem Hauch experimentellem Techno zu erschaffen. Ein weiteres 'Bandmitglied' ist, so abstrakt das auch klingt, stochastische Methoden, also Wahrscheinlichkeitsverteilungen etc, die in die Kompositionen mit einfließen und ihnen somit, im Gegensatz zur Präzision eines Drumcomputers, eine ständige Varianz, einen Hauch von mathematischer Lebendigkeit, einhauchen.

    Aber... wie klingt das denn eigentlich? Ein dunkle Drones wabern hier und dort, rückwärts abgespielte Klänge, Sprachsamples, langgezogen und verzerrt, so dass sie wie ein Gebet an Cthulu erinnern. Das alles bildet die Soundlandschaft, welche sich beständig wandelt und somit lebendig, organisch wirkt im Gegensatz zu anderen klassischen Kompositionen, die ja doch vom Takt und Rhythmus in eine bestimmte Form gezwängt werden...

    Hier geht´s zum Download

    Stochastic Music Cover

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Nähere Informationen entnimmst du unsererer Datenschutzerklärung